Dr. (Univ.Stell.ZA) Elizabeth Menzel B.Ch.D

Wenn man als Kieferorthopäde in Deutschland versucht einen Kollegen zu finden, den alle oder fast alle anderen Kollegen kennen oder schon mal von gehört haben, dann fällt es einem schwer jemanden zu finden der/die so bekannt ist wie Heike Herrmann. Das allein könnte schon genügen um alles Gesagte und Ungesagte über jemanden in einem Fachbereich zu beschreiben!

Zur Berühmtheit einer Person gehören allerdings meist zwei Seiten und Heike Herrmann erfüllt auch hier die Kriterien, wenn auch vielleicht anders als man sonst vermutet. Denn Heike Herrmann geht nicht den Weg des geringsten Widerstands, niemals! Und das mit mehr Erfolg als sonst jemand, schon über 20 Jahre lang. Sie stellt in Frage, sie eckt an, sie krempelt um und stellt alles auf den Kopf um in dem immerfort wandelnden Mysterium, KFO-Abrechnung ein brauchbares und nützliches System zu finden. Ohne diesen Einsatz wären wir gegen alle Paragrafen machtlos und ohne die Lobby wie sie die Zahnärzte haben auch ziemlich hilflos aufgeschmissen. Aber kaum ist eine Neuerung heraus gekommen, manchmal noch nicht mal das, sondern nur angedeutet, setzt sich Heike Herrmann solange damit auseinander bis es unangefochten von den Kieferorthopäden Deutschlands genutzt werden kann. Sie schafft analog Positionen mit Begründungen und untermauert das mit Paragrafen um den Rechtsabteilungen der Versicherungen oder überhaupt Rechtssystemen den Stachel gegen die Kieferorthopäden jede Spitze zu nehmen die vielleicht gegen uns ausgefahren werden könnte. Dabei wird sie dann zur waren Furie, die wie eine Mutter ihre Kinder (uns Kieferorthopäden) gegen die wesentlich stärkere Macht der Gesetzgebung zu verteidigen. Mit Elan, Begeisterung und manchmal etwas Schadenfreude findet sie immer wieder Möglichkeiten einen Haken zu schlagen und wir kommen dabei immer fein heraus. Als Referentin in recht vielen Ländern dieser Welt, kann ich nur feststellen, dass es den meisten Kieferorthopäden in den anderen Ländern, und sei es in unseren Nachbarländern nicht annähernd so gut geht, wie uns hier in Deutschland. Der Verdienst hierfür dürfte wohl nicht ausschließlich bei unseren Versicherungen, Krankenkassensystemen oder Gesetzgebern zu suchen sein. Alle Versuche Sparmassnahmen in der Medizin bei der Kieferorthopädie unterzubringen, setzt HeikeHerrmann eine entsprechende Lösung entgegen.

Schon mit der Art wie Heike Herrmann uns diesen, uns sonst so fremden Bereich nahe bringt und lebhaft macht, was den meisten von uns Klinikern doch nur das Grausen bedeutet, ist es schon wert Heike Herrmann zu kennen oder zumindest gehört zu haben. In Ihren Vorträgen ist an einschlafen nicht zu denken!

Und dann ist da noch die liebevolle, sich immer bis hin zur Aufopferung, kümmernde Heike die jede e-Mail beantwortet und sich um jeden von uns kümmert, als wären wir auf direktem Wege mit Ihr verwandt. So ein Engagement sieht man heute nur selten und es verbindet jeden der mit ihr zu tun hat mit Heike Herrmann. Ich wünsche Ihr und vor allem uns Kieferorthopäden in Deutschland, dass sie uns noch sehr lange erhalten bleibt.

Dr. (Univ.Stell.ZA) Elizabeth Menzel B.Ch.D